Support: Phoebe Bridgers, Miwi La Lupa

An Intimate Solo Performance with Conor Oberst

Jan
19
WANN
Do 19. Jan 2017
Einlass 19:00
Beginn 19:30
WO
MuseumsQuartier, Halle E Museumsplatz 1
1070 Wien

WARUM TICKETS AUF PSI2 KAUFEN?

"Print@home" gibt dir die Möglichkeit, online Tickets schnell und günstig von Zuhause aus zu drucken und dann beim Einlass vorzuzeigen. Die Bezahlung ist mit Kreditkarte, Überweisung, PayPal und Paybox möglich. Klicke auf eine Show um Tickets auszuwählen.
 
Normalpreis
{{item.NormalPrice | numeraljs:'$ 0.00'}}
Actionspreis
{{item.ReducedPrice | numeraljs:'$ 0.00'}}
Kontingent derzeit erschöpft!
Promotioncode erfolgreich eingelöst!
Promotioncode ungültig!

INFO

Die Sitzplätze in der ausgewählten Kategorie werden als Bestplatz und nebeneinander (falls verfügbar) verkauft. Bitte eine andere Kategorie auswählen, wenn es keine Plätze nebeneinander mehr gibt.
Unter der Nummer +43 664/4114589 können Sitzplatz-Reservierungen vorgenommen werden.

7:00 Einlass
7:30 Beginn 
 

Ein intimer Solo-Abend mit Conor Oberst.
Der 1980 in Omaha in Nebraska geborene Conor Oberst wurde schon früh als neues Wunderkind gefeiert. Manche nannten ihn sogar den neuen Bob Dylen. Schon in den Kinderschuhen nahm er Songs mit Kassettenrecorder auf und veröffentlichte sie über sein eigens Label “Saddle Creek”, das schön langsam zu einem Kreativzentrum einer neuen amerikanischen Indie-Folk-Szene wurde. Ende der 1990er entstand das Projekt “Bright Eyes”. Mit der 2002 erschienen Platte “Lifted” gelang endgültig der internationale Durchbruch. Sein intensives Songwriting und die gänsehautfördernde Performances werden zu einem Markenzeichen. Nach den Charterfolgen der nächsten Alben versuchte sich Conor neu zu erfinden und gründete mit anderen Stars der Szene Projekte namens Monsters of Folk bzw. die Mystic Valley Band. Nach seinem letzten Besuch mit der kalifornischen Folk-Kombo DAWES als Backing-Band kommt Conor Oberst diesmal solo zu uns. Im Gepäck hat er sein aktuelles Album “Ruminations”. 

Die Entstehungsweise des Albums ist eine ungewöhnliche, denn nachdem Conor Oberst mehr als ein Jahrzehnt in New York City gelebt hatte, trug es sich im Winter 2015/16 zu, dass er in seiner Heimatstadt Omaha überwinterte. Am Ende stand "Ruminations" – ein unerwartet raues, schnörkelloses Soloalbum: "Ich hatte nicht erwartet, ein Album zu schreiben", so Oberst. "Um ehrlich zu sein, hatte ich nicht erwartet, überhaupt groß irgendetwas zu tun. Winter in Omaha können diesen lähmenden Effekt auf einen haben, in diesem Fall wirkte es sich jedoch zu meinen Gunsten aus. Ich bin einfach jeden Abend lange aufgeblieben, habe Klavier gespielt und dabei zugesehen, wie sich der Schnee draußen vor meinem Fenster auftürmte. Bevor ich mich versah, hatte ich alles Feuerholz aus der Garage verheizt und mehr als genügend Songs für ein Album." 

Im Winter von Nebraska begannen Songs, die zurück in seine frühen Tage als Musiker reichen, unerwartet Form anzunehmen. Oberst begab sich sodann zu ARC, jenes Studio, das er mit seinem Bright-Eyes-Bandkollegen und langjährigem Freund Mike Mogis gebaut hatte, um diese Musik aufzunehmen. Mit der Hilfe des Toningenieurs Bon Brodin nahm er sämtliche Songs in weniger als 48 Stunden auf. Die Ergebnisse, die in ihrer Spärlichkeit – Gitarre, Klavier, Harmonika und Gesang – fast eher Entwürfen ähneln, wurden schließlich die Songs, die "Ruminations" umfasst.

Personen mit gültigen Behindertenausweis können Tickets unter 0664/4114589 bestellen. Diese können dan an der Abendkassa abgeholt werden.

LINKS

http://www.mqw.at
http://www.conoroberst.com

VIDEOS

Conor Oberst - Zigzagging Toward the Light

Conor Oberst - Common Knowledge

Conor Oberst - We Are Nowhere And It's Now (Live on KEXP)

Über PSI music Kontakt / Presse / Impressum AGB